loader

Dachlawinen - Gefahr von oben

Schutz durch Schneefangsysteme

schutz vor Dachlawine Schneefangsysteme

Schneefangsysteme - Der Schutz bei abstürzenden Schneemassen

Schnee im Winter - keine Seltenheit. Oft fallen beachtliche Schneemengen auf die Dächer. Doch wenn das Tauwetter einbricht und die Schneemasse anfängt vom Dach zu rutschen, kann es ziemlich gefährlich werden. Durch die hohen Schneelasten droht die Gefahr vor Dachlawinen. Nicht immer geht das glimpflich aus, denn wenn ein Auto oder gar ein Fußgänger von einer Dachlawine getroffen wird ist der Ärger groß. Wo müssen Schneefanggitter angebracht werden, welche Arten gibt es, wer zahlt und wer haftet beim Schaden einer Dachlawine? Im folgenden Beitrag erfahren Sie nützliche Informationen rund um das Thema Dachlawinen und Schneefangsysteme.

Was versteht man unter einer Dachlawine?

Unter einer Dachlawine versteht man das Abrutschen der Schneemasse von einem Dach. Diese Gefahr besteht vor allem bei Steildächern bei einer Dachneigung von 25-45°. Wussten Sie, dass nasser Pappschnee pro Quadratmeter bis zu 20 Kilogramm Gewicht auf die Waage bringen kann? Bei einsetzendem Tauwetter ist somit höchste Vorsicht geboten, da sich die obere Schneeschicht löst und auf dem Weg nach unten weiteren Schnee mit sich reißt. Bei Dächern, auf denen kein Schneefanggitter angebracht ist, rutscht der Schnee vom Dach auf die Straße oder den Gehweg und birgt ein hohes Risiko für Passanten und Gegenstände.

Dachlawine, schneefanggitter schutz, schneefangsystem

Wann muss ein Schneefanggitter angebracht werden?

In Deutschland gibt es keine Schneefanggitter-Pflicht. Dies hängt jedoch stark von der Region ab: in schneereichen Gebieten zum Beispiel in den Alpen müssen Schneefanggitter oder Warnschilder angebracht werden, hier gelten Sonderbestimmungen und Bauordnungen, die Sie unbedingt beachten sollten. Grundsätzlich ist aber ein Hausbesitzer selbst für sein Eigentum verantwortlich, Mieter sollten hingegen ihre vertraglichen Pflichten kennen. So sollte ein Hausbesitzer nach heftigem Schneefall oder plötzlichem Tauwetter das Dach auf Dachlawinen überprüfen und handeln. Wer ein steiles Dach hat, oder Eiszapfen über den Gehweg ragen, den einen Spaziergänger treffen könnte, sollte ein Schneefanggitter anbringen lassen. All diese Aufgaben, auch das Schneeschieben und Streuen gehören zu den Verkehrssicherungspflichten von Hauseigentümern. Kommt der Eigentümer diesen Pflichten nicht nach, wird er zur Verantwortung gezogen und haftet somit für Schäden.

Wo wird ein Schneefanggitter angebracht?

Ein Schneefanggitter wird direkt an der Dachverlattung angebracht. Ermitteln Sie im Vorfeld die Länge des Schneefanggitters anhand der Dachbreite. Die Anbringung ist während des Neubaus am einfachsten, da die Stelle direkt zugänglich ist. Ansonsten müssen Sie einige Schindeln abnehmen, um freien Zugang zu erhalten. Als Abstand zwischen Dachrand und Schneefanggitter, also die perfekte Position zum Schutz, empfiehlt sich das Gitter hinter der zweiten Schindelreihe anzubringen. Dabei ist das Ziel, möglichst viel Schnee mithilfe des Gitters abzufangen. Bei einer höheren Montage könnte der Schnee, der sich unterhalb des Bauteils befindet, abrutschen, und eine Gefahr für Passanten und Autos werden. Achten Sie bitte beim Montieren unbedingt auf Ihre eigene Sicherheit. Kontrollieren Sie Schäden am Dach und benutzen Sie eine stabile Leiter. Hilfe von einer weiteren Person ist von Vorteil.

Schneefanggitter Dachlawine

Welche weitere Schneefangsysteme gibt es?

Gerade in den schneereichen Gebieten wie Bayern oder Österreich wird empfohlen, Schneefangbalken oder -rundhölzer anzubringen. Dieses Material wird ebenfalls wie die Gitter an der Traufe des Daches angebracht, um so den Schnee abzufangen. Mithilfe der Schneefangpfannen können die Gitter sicher befestigt werden. Diese sind meist in Form und Farbe identisch mit der restlichen Dachabdeckung. Schneefanghaken, Schneestoppnasen bzw. Schneestopper oder auch Schneefangstützen, werden auf dem ganzen Dach verteilt und stoppen den abrutschenden Schnee. Die Haken fangen den Schnee ab, sodass nicht die ganze Schneelast auf das Gitter fällt. Die Haken lassen sich bei fast allen Ziegeln und Dachsteinen einhängen. Diese Kombination bietet einen optimalen Schutz besonders bei Dächern mit hohem Neigungswinkel. 

> Zum Sortiment

schneestophaken, schneefangsysteme

Es gibt zahlreiche Vorrichtungen, die sich optisch sowie funktionell stark unterscheiden. Im Kemmler-Onlineshop finden Sie eine große Auswahl verschiedener Systeme zum Auffangen und Abbremsen von Schneemassen, passendes Befestigungszubehör runden das Angebot ab. Jetzt online bestellen und dank unserer Kemmler-LKW-Flotte innerhalb kürzester Zeit bequem nachhause liefern lassen. Bei Fragen rund um das Thema Schneestophaken und Zubehör helfen wir Ihnen selbstverständlich weiter und beraten Sie gerne.

Das könnte Sie auch interessieren:

Für kalte Wintertage:

Wohliges Raumklima dank Fußbodenheizung

fußbodenheizung raumtemperierung flächentemperierung

Fußbodenheizung.

Eine Fußbodenheizung sorg für ein angenehmes Raumklima. Lesen Sie hier mehr.
Dach & Fassade

Die richtige Dacheindeckung.

Dachziegel oder Dachstein? - Wir zeigen Ihnen die Unterschiede!
Expertentipps_Dachfenster_490x250

Dachfenster.

Für jedes Dach das passende Fenster. Jetzt informieren.