rasen pflegen

Rasenpflege - Der Weg zu einem saftig, grünen Rasen


Ein schöner Rasen muss natürlich auch gepflegt werden, dazu zählen viele Aspekte. Sehr beliebt ist inzwischen der Rollrasen bzw. Fertigrasen mit den Vorteilen, dass er schnell zu verlegen ist, schnell nutzbar und zudem frei von Unkraut und Moos ist. Solch ein schöner und dichter Rasen wirkt beruhigend sorgt für ein gepflegtes Erscheinungsbild. Mit Rollrasen erhalten Sie schon nach nur zwei Wochen ein sattes Grün in Ihrem Garten. Der Rollrasen ist zudem direkt nach dem Verlegen begehbar.

Es gibt aber auch natürliche Methoden, einen schönen, saftig grünen Rasen zu erzielen. Wenn Sie die folgenden Punkte bei der Rasenpflege beachten, werten Sie Ihren Garten mit einem schönen Rasen auf:

Expertentipps_Rasenpflege

1. Die Bewässerung des Rasens

Es ist sehr wichtig, den Rasen regelmäßig, ausgiebig und zum richtigen Zeitpunkt zu bewässern. Besonders in den Sommermonaten verliert der Rasen viele Mengen an Wasser, die man wieder ausgleichen muss bevor die Fläche vertrocknet. Die beste Zeit der Bewässerung ist entweder morgens oder abends, da das Wasser gut in die Erde einziehen kann. Bewässern Sie eine Stelle ca. 20 min, damit das Wasser mind. 10 cm in die Erde dringen kann. Dies tut dem Rasen gut und er kann gesund wachsen. 

Lassen Sie sich die Arbeit bei einer größeren Fläche durch einen automatischen Rasensprenger abnehmen. Dieser hat einen großen Radius und kann Ihren Garten gut bewässern. 

2. Düngen 

Düngen Sie die Rasenfläche im Frühjahr zum Wachstumsbeginn. Bis Ende September können Sie ein zweites mal düngen, hier haben die Gräser die stärkste Wachstumsphase. Und auch im Herbst können Sie ein weiteres Mal zum Dünger greifen, somit Stärken Sie den Rasen für den Winter. Verteilen Sie das Düngemittel gleichmäßig auf dem Rasen und achten Sie auf die genaue Dosierung, diese Angaben entnehmen Sie der Verpackung. Düngen Sie an einem bewölkten oder regnerischen Tag, denn durch die Regentropfen kann das Mittel gut in die Erde eindringen. Durch den richtigen Dünger vermeiden Sie die Bildung von Unkraut und Moos.

3. Rasen mähen

Bei den ersten Mäharbeiten im Jahr die meist im März oder April stattfinden sollten, werden die Spitzen zunächst gekürzt. Schneiden Sie Ihren Rasen auf eine Höhe von 3,5-5 cm. Durch regelmäßiges Mähen wird Ihr Rasen dicht und strapazierfähig. 

Der Rasen benötigt alle 7-10 Tage einen Schnitt je nach Wetterlage. Man kann auch das Schnittgut liegen lassen, denn dies eignet als Dünger und schützt Ihren Rasen vor dem Austrocknen. Achten Sie darauf, dass die Messer an Ihrem Gerät scharf sind, denn sonst reißen Sie die Spitzen unsauber ab, so trocknen sie aus und vergilben.

An Stellen an denen Sie nicht mit dem Rasenmäher hinkommen bietet sich eine Rasenkantenschere oder ein Rasentrimmer gut an, diese Geräte entfernen die restlichen Grashalme. 

4. Vertikutieren und Lüften

Blätterreste und andere biologische Rückstände auf dem Rasen erschweren ihm das Atmen. Durch das Vertikutieren und Lüften wird der Filz, der sich festgesetzt hat, vernichtet. Ein Elektro-Vertikutierer durchkämmt den Boden mit senkrecht stehenden Messern und befreit den Rasen von Rasenfilz. Bei dem Vertikutierer können Sie die Arbeitstiefe individuell einschalten, je nachdem wie tief er in die Erde eindringen soll. 

Das Vertikutieren sollte mind. einmal im Jahr erfolgen. Bestens geeignet ist hier das Frühjahr nach dem ersten Mähen oder im September. 

Das Lüften mit einem sogenannten Rasenlüfter ist ein sanfterer Eingriff um das Grün Ihres Rasens frisch zu halten. Hier wird nur die Oberfläche mit elastischen Stahlfedern durchkämmt, ohne in den Boden einzudringen. Deshalb können Sie dies immer nach dem Mähen tun. Es empfiehlt sich, nach dem Lüften den Rasen zu bewässern. 

5. Allgemeine Rasenpflege

Nach dem Vertikutieren im Frühjahr erkennt man die kahlen Stellen im Rasen sehr gut. Hier muss nachgesäht werden. Bei Bedarf sähen Sie die Stelle im Herbst ein weiteres Mal. Befreien Sie den Rasen von Laub, denn dieser verursacht ebenfalls kahle Stellen. Wenn Sie diese Tipps beachten, bleibt Ihr Rasen immer in Topform.

Expertentipps_Rasenpflege_490x250
Expertentipps_Rasenpflege_960x490

Das könnte Sie auch interessieren:

rasen pflegen düngen

Richtig Rasen düngen.

    
Slider Terrassenplatten fachgerecht verlegen

Terrassengestaltung.

  
Expertentipps_Gartenpflanzen_490x250

Gartenpflanzen.