WDVS Armierungsgewebe

WDVS-Armierungsgewebe – für belastbarere Konstruktionen

Wärmedämmverbundsysteme, kurz auch WDVS genannt, sind eine effektive und bewährte Variante bei der Außendämmung von Gebäuden. Vornehmlich kommen hier EPS- und XPS-Platten zum Einsatz, die sehr gute Wärmedämmeigenschaften haben, allerdings nicht sehr widerstandsfähig sind und daher entsprechend geschützt werden müssen. Ein wichtiges Element dieses Schutzes sind WDVS-Armierungsgewebe, die im Onlineshop von Kemmler in verschiedenen Ausführungen erhältlich sind.

spinner
spinner
spinner
0
0
0
0
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Aufbau eines WDVS

Wärmedämmverbundsysteme sind im Vergleich zur Alternative bei der Außendämmung, der vorgehängten hinterlüfteten Fassade, recht einfach aufgebaut und entsprechend leicht zu montieren. Grundsätzlich eignen sich Wärmedämmverbundsysteme für alle Untergründe, diese sollten aber natürlich von Putzresten befreit werden und zudem möglichst ausreichend tragfähig sein. Wurde die Oberfläche vorbereitet, können die Dämmplatten einfach mit Hilfe eines Klebers aufgebracht werden. Bei weniger tragfähigen Untergründen lassen sich die Platten alternativ oder auch zusätzlich mit WDVS-Dübeln sichern.

Damit ist die Dämmung der Fassade eigentlich auch schon abgeschlossen, jetzt muss sie nur noch durch einige Maßnahmen vor der Witterung und mechanischen Belastungen geschützt werden. In der Regel geschieht das mit einem Unter- und einem Oberputz, wobei die zwei Putzschichten unterschiedlichen Zwecken dienen.

Der Oberputz ist in der Regel sehr fest und widerstandsfähig, da er als Außenhaut das gesamte WDVS vor mechanischen Belastungen schützen soll, also beispielsweise vor Hagelschlag, herabfallenden Ästen oder Ähnlichem. Der Unterputz ist dagegen relativ flexibel und soll Spannungsenergie aufnehmen, die zum Beispiel bei der thermisch bedingten Ausdehnung des Mauerwerks und der Dämmplatten entsteht. Darüber hinaus dient der Unterputz quasi als Verbindungselement zwischen Dämmstoff und Oberputz, der meist nur recht dünn aufgetragen wird und zudem weniger haftfähig ist als der Unterputz.

Aufgabe der Armierungsgewebe in einem WDVS

Die Armierungsgewebe werden bei einem Wärmedämmverbundsystem – und auch bei anderen Fassadenkonstruktionen – im Unterputz eingebettet. Aufgrund der Struktur der Gewebe behält der Putz seine Flexibilität, die Armierung macht ihn aber widerstandsfähiger, sodass sich das Risiko von Rissen selbst bei größeren Belastungen deutlich verringert.

In der Regel wird bei einem WDVS das Armierungsgewebe über die gesamte Fläche im Unterputz eingebettet, sodass auch ein flächendeckender Schutz gegeben ist. Für Fenster- und Türabschlüsse sowie den Fassadensockel gibt es allerdings noch einmal spezielle Bauteile, die zusätzlich zum normalen Armierungsgewebe verwendet werden. Diese Anschlussprofile bestehen in der Regel aus einer Kunststoff- oder Metallschiene, an deren Außenseite ein Stück Armierungsgewebe angebracht ist. Die Schiene wird so an der Fassade befestigt, dass sie das Ende der Dämmplatte umschließt – so liegt das Gewebe locker auf der Oberfläche der Platte. Wird dann der Unterputz aufgetragen, kann das Gewebe direkt darin eingebettet werden. Achten Sie dabei aber darauf, dass das Armierungsgewebe nicht direkt auf der Wärmedämmplatte aufliegt, da es sonst seinen Zweck nur unzureichend erfüllen wird.

Durch die direkte Verbindung von Anschlussschiene und Armierungsgewebe kann Spannungsenergie, die vor allem an den Abschlüssen schnell Schäden verursacht, besonders gut aufgenommen werden.

Weitere Schutzmaßnahmen für Ihr WDVS

Mit Putz und Armierungsgewebe ist ein Wärmedämmverbundsystem recht gut vor Witterungseinflüssen und mechanischen Belastungen geschützt. Um einen sauberen, fluchtgerechten Abschluss am Fassadensockel zu gewährleisten, werden jedoch oft noch zusätzlich Sockelschienen installiert. Diese ähneln den Anschlussprofilen, verfügen aber über kein Armierungsgewebe. Sie dienen daher ausschließlich dazu, die Wärmedämmplatten zu stützen und die im Sockelbereich der Fassade auftretende Feuchtigkeit vom gesamten WDVS fernzuhalten.

Mit Laibungsprofilen steht für Fenster- und Türabschlüsse eine ähnliche Lösung zur Verfügung. Aufgrund ihrer Bauform können die Profile aber auch Spannungsenergie recht gut aufnehmen und zudem als Putzabzugskante für einen auch optisch ansprechenden Abschluss sorgen.

WDVS-Armierungsgewebe bei Kemmler: große Auswahl, kleine Preise

Planen Sie ein WDVS, werden Sie im Onlineshop von Kemmler alle nötigen Baustoffe und Werkzeuge finden – und das natürlich in großer Auswahl und zu günstigen Preisen. Darüber hinaus führen wir auch WDVS-Zubehör, wie zum Beispiel Unter- und Oberputz, Fugendichtbänder und Montagesets. Werfen Sie einen Blick in das reichhaltige Sortiment unseres Onlineshops und lassen Sie sich von der Vielfalt der Angebote und der hochwertigen Qualität unserer Produkte begeistern.