KG Rohr & Formteile

KG-Rohr und -Formteile für die Abwasserleitung

Die orangen Kanalgrundrohre (KG-Rohre) aus PVC sind spezielle Rohre für Schmutzwasser und fäkalienhaltiges Abwasser. Die KG-Rohre und ihre Formteile werden vorrangig in der Erde zwischen Gebäude und öffentlicher Kanalisation als Abwasserleitung verwendet. Sowohl KG-Rohre als auch die entsprechenden Formteile sind in unterschiedlichen Abmessungen erhältlich und können so der Abflussmenge und den örtlichen Gegebenheiten entsprechend eingebaut werden.

KG Rohr und Formteile
spinner
spinner
0
0
0
0
0
0

Die Besonderheiten von Kanalgrundrohren und -formteilen

KG-Rohre und -Formteile werden grundsätzlich im Erdbereich verlegt. Im Gegensatz zu den grauen Hochtemperaturrohren (HT-Rohren) für den Innenbereich sind sie nicht heißwasserbeständig. Bei einer Abwassertemperatur von etwa 65 °C könnten die KG-Rohre ausgasen und sich verformen, bei einem eventuellen Brand würden zudem toxische Gase entstehen. Deshalb sollten sie nur für Abwässer verwendet werden, die je nach Durchmesser ständig eine Temperatur unter 45 °C beziehungsweise 35 °C haben. Diese Abflussrohre und Formteile sind außerdem nicht UV-beständig und können deshalb auch nicht oberirdisch als Abflussleitung verbaut werden. Dafür halten sie je nach Ringsteifigkeit der Belastung von Sand und Erdreich stand und sind sehr stabil. Die Rohre und Formteile sind leicht zu bearbeiten und können an der glatten Seite einfach mit einer feinen Säge gekürzt werden. Jeweils eine Seite verfügt über eine Steckmuffe mit vormontierter Lippendichtung, die das nächste KG-Rohr oder -Formteil aufnimmt. Die Lippendichtung selbst sollte weder spröde noch defekt sein, kann aber bei Bedarf einzeln nachgekauft und leicht ersetzt werden. Ein spezielles Gleitmittel erleichtert das Zusammensetzen der einzelnen Teile und verhindert das Reißen der Dichtungen. Je nach Bauvorhaben und Ausschreibung werden auch PP-Rohre und andere Formteile verlangt. Ebenso wichtig ist für Fachleute aus dem Tiefbau oder dem Sanitärbereich das hier zu findende Angebot an Zubehör, Kleinteilen und Übergängen zu bestehenden Abflussrohren aus Steinzeug oder Beton. Bestellen Sie KG-Rohre und die entsprechenden Formteile zu günstigen Preisen im Kemmler-Onlineshop!

Beschaffenheit und Material der Abflussrohre und Formstücke

Ein handelsübliches KG-Rohr besteht in der einfachsten Ausführung aus Polyvinylchlorid mit einer Ringsteifigkeit (SN) von 4. Es gibt jedoch auch KG-Rohre aus Polyvinylchlorid mit einer SN von 8. Dabei unterscheidet man zwischen Vollwand-Rohren und kerngeschäumten Rohren. Bei den Vollwand-Rohren besteht die Wandung gänzlich aus massivem Grundmaterial, bei den kerngeschäumten Rohren dagegen wird der Zwischenraum der Rohrummantelung durch Koextrusion mit aufgeschäumtem Recyclat verfüllt. Spezielle PP-Rohre (Polypropylenrohre) sind eine höherwertige Ausführung der Abflussrohre und durch das verwendete Material besonders rissbeständig und resistent gegen Öle und Laugen.

KG-Rohr, Formteile, Zubehör und Größen

KG-Rohr und -Formteile sind in verschiedenen Größen und Längen erhältlich. Die Bezeichnung DN bezieht sich dabei auf den Durchmesser von 100 bis 600 mm. Die Rohre gibt es üblicherweise in Längen von 0,5 bis 5 m. Verschiedene Bögen zwischen 15 und 87° ermöglichen einen flexiblen Einbau. Die Abzweige sind sowohl als Einfach- als auch als Mehrfachabzweige mit unterschiedlichen Winkeln und Abgängen erhältlich. Weitere Formteile wie Doppelmuffen, Reduzierungen, Übergangsstücke und Deckel machen auch eine perfekte Verlegung verschieden großer KG-Rohre möglich. Im Kemmler-Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Abflussrohren und zugehörigen Formteilen sowie das passende Zubehör – von Gleitmittel bis zum Rückstauverschluss.

Planen und Verlegen von KG-Rohr und -Formteilen

Die Abflussrohre benötigen ein Mindestgefälle, das eine Fließgeschwindigkeit von mindestens 0,7 m/s ermöglicht. Dies muss möglichst schon bei den Vorarbeiten berücksichtigt werden. Auch zu viel Gefälle sollte vermieden werden, da sonst Hindernisse nur überspült werden und in den Abflussrohren verbleiben. Beachten Sie auch, dass die Einleitung von Grundwasser und Abwasser in die öffentliche Kanalisation genehmigungspflichtig ist. Die Grundwasserleitung selbst sollte ebenerdig und in mindestens 80 bis 100 cm Tiefe verlegt werden, um Bodenfrost standzuhalten. Das umfangreiche Sortiment an Formteilen macht auch Anschlüsse zu Steinzeugrohren und Übergänge zu Tonrohren für den Fachmann leicht möglich. Um Schäden durch einen Rückstau auszuschließen, bauen Profis zudem spezielle Rückstauverschlüsse an der Hausseite ein. Profi-Handwerker wissen auch, dass das Muffenende immer so eingebaut wird, dass es in die Richtung zeigt, aus der das Wasser kommt.

Die Vorteile von KG-Rohr und -Formteilen für Handwerker und Firmen

Diese speziellen Abflussrohre sind nicht nur kostengünstig und schnell zu verlegen, sondern auch formbeständig, stabil und beständig gegen Abrieb. Eine hohe Lebensdauer, chemische Beständigkeit gegen aggressive Abwässer und hervorragende hydraulische Eigenschaften machen KG-Rohre zu langlebigen Baustoffen mit besonderen Vorteilen. Das große Sortiment an Zubehör sorgt für praktische Lösungen auf der Baustelle, auch wenn einmal unvorhergesehene Umstände eintreten. Das besonders leichte Material macht es zudem möglich, auch fünf Meter lange Rohre per Hand zu verlegen.