Dachbegrünung & Zubehör

Dachabdeckung der besonderen Art

Dachbegrünungen, ob auf dem Carport oder dem Hausdach, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Dabei können bepflanzte Dächer nicht nur durch die optisch ansprechende Wirkung punkten, sie bieten auch einige handfeste Vorteile, die sie zu einer interessanten Alternative zu klassischen Werkstoffen bei der Dachabdeckung machen. Es gibt hier allerdings – wie bei anderen Dachabdeckungen auch – einige Besonderheiten zu beachten, ansonsten kann eine Dachbegrünung schnell zum Problem werden.

Dachbegrünung & Zubehör
spinner
spinner
0
0
0
0
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Das A …

Ganz entscheidend für eine gut ausgeführte Dachbegrünung ist der Durchwurzelungsschutz. Dabei ist es unerheblich, ob Sie das Dach Ihres Carports begrünen wollen oder das Ihres Hauses, denn wenn die Wurzeln der Pflanzen durch die Feuchtigkeitsdämmung des Dachs dringen, verliert es seine Schutzwirkung. Zusätzlich kann die eindringende Nässe schwerwiegende und damit teure Schäden an der Bausubstanz verursachen.

Als Material für den Durchwurzelungsschutz hat sich Hochdruck-Polyethylenfolie bewährt, die lose auf dem Dach verlegt wird. Der Kunststoff ist beständig gegenüber Bitumen, das häufig bei der Abdichtung von Dächern zum Einsatz kommt, dient zugleich als Dampfsperre und bietet selbst bei geringer Materialstärke einen effektiven Schutz vor Durchwurzelung.

… und das O bei Dachbegrünungen

Mindestens ebenso wichtig wie der Durchwurzelungsschutz ist bei einer Dachbegrünung ein effektives Drainagesystem. Es ist generell nicht wünschenswert, dass Niederschlagswasser allzu lange auf dem Dach verbleibt, bei einer Dachbegrünung ergibt sich aber durch größere Wassermengen ein zusätzliches Problem: das Gewicht. Der für die Begrünung nötige Boden kann Wasser sehr gut speichern – das ist auch zwingend erforderlich, schließlich benötigen die Pflanzen Wasser, um überleben zu können. Könnte sich der Boden aber unkontrolliert vollsaugen, wäre für eine Dachbegrünung vermutlich ein spezieller, stützender Dachunterbau nötig, der das Gewicht trägt. Um das zu verhindern, werden unter dem Boden Schutz-Drän-Filtermatten, kurz SDF-Matten, verlegt.

Diese Matten besitzen meist eine Vlieskaschierung, die eine einfache Verlegung ermöglichen, und im Innern ein Kunststoffgewebe, in das überschüssiges Wasser sickern kann. Durch die Gewebestruktur werden eventuell durch das Vlies gedrungene Feststoffe zurückgehalten, das Wasser kann aber ungehindert abfließen. Dank des robusten Kunststoffkerns bieten SDF-Matten zudem auch darunterliegenden Materialien, wie etwa der Dachabdichtung, Schutz vor mechanischen Belastungen. Alternativ zu SDF-Matten können auch reine Drainagematten und -platten verwendet werden. Diese leiten meist das Wasser nicht nur ab, sondern können einen Teil davon speichern und bei Bedarf wieder an den Boden abgeben, sodass eine effektive Wasserversorgung der Bepflanzung sichergestellt ist.

Kontrolle bei der Dachbegrünung ist wichtig

Ohne ein wirksames Drainagesystem kann eine Dachbegrünung nicht zum Erfolg werden. Entsprechend sollte die Begrünung gut geplant werden, denn nur so können alle Teile ihren Zweck erfüllen. Bei der Drainage sollten Sie sich aber nicht allein auf die Planung verlassen – mit einem Kontrollschacht über dem Dachablauf lässt sich schnell und einfach überprüfen, ob die Entwässerung wie gewünscht funktioniert oder ob es ein Problem gibt – beispielsweise aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit während der Verlegung.

Besonderheiten bei einer Begrünung von Schrägdächern

Im Allgemeinen ist es zwar günstig für eine Dachbegrünung, wenn das Dach einen gewissen Neigungswinkel – etwa fünf bis zehn Grad – aufweist, ist das Dach aber steiler, lässt sich eine Begrünung nicht ohne Weiteres umsetzen. Das Regenwasser würde den Boden nach und nach vom Dach spülen, zudem würde sich das Wasser am unteren Ende des Dachs sammeln, was für die Begrünung alles andere als ideal ist. Entsprechend benötigen Sie bei Schrägdächern ein System, das Wasser und Boden zurückhält und so eine optimale Verteilung sicherstellt. Bei einer relativ geringen Neigung von bis zu 15 Grad können spezielle Drainagematten ausreichend sein, bei steileren Dächern ist ein Schubsicherungssystem erforderlich. Dieses unterteilt das Dach in Bereiche, die durch Schubschwellen voneinander getrennt sind. So wird verhindert, dass Boden oder Wasser sich zu stark an einer Stelle auf dem Dach sammeln.

Komplettpakete für die Dachbegrünung

Wenn Sie es sich in Sachen Dachbegrünung besonders einfach machen wollen, entscheiden Sie sich für eines der Komplettpakete aus unserem Sortiment. So erhalten Sie für eine bestimmte Fläche alles Nötige für die Dachbegrünung, von der SDF-Matte bis zur Substratschicht, in die die Pflanzen eingesetzt werden. Schauen Sie sich im Onlineshop von Kemmler um und finden Sie die ideale Lösung für Ihre Dachbegrünung!