Weitere Kategorien

spinner

Filter

Kaltengobe

Kaltengobe

spinner
Weitere Produkte anzeigen

Kaltengoben – Farbe für die Schnittstellen an Dachziegeln

Kaltengoben benötigen Sie, wenn Sie Ihr Haus oder ein anderes Gebäude mit neuen Dachziegeln ausstatten möchten. Denn vor allem, wenn diese zugeschnitten werden müssen, gilt es, die Schnittstelle wieder farblich an den Rest des Daches anzupassen. Mit einer Kaltengobe erreichen Sie genau dies.

Engoben und engobieren – was ist das?

Der Begriff Engobe und das Verb engobieren stammen aus der Keramikherstellung und bezeichnen eine besondere Art, die Oberflächen von keramischen Produkten farblich zu gestalten. Eine Engobe ähnelt einer Glasur, besteht jedoch aus anderen Materialien. Hierbei kann es sich um dünnflüssigen Ton, sogenannten Tonschlicker, Kaolin, feuerfeste Mineralien wie zum Beispiel Spinell oder Mullit oder um feuerfeste Oxide handeln. Diesen Substanzen können Farbpigmente hinzugefügt werden. Eine Engobe bildet allerdings keine harte und schützende Oberfläche wie eine Glasur, sondern verändert nur die Farbe der Keramik. Deren offenporige Struktur bleibt bei einer Engobe daher weiterhin erhalten. Bei Dachziegeln hat dies den Vorteil, dass unter einem Dach mit engobierten Ziegeln in der Regel ein angenehmeres und gesünderes Raumklima herrscht als unter einem Dach mit glasierten Ziegeln.

Engoben – untrennbar mit der Keramik verbunden

Bei der Herstellung von Dachziegeln werden Engoben in der Regel auf die Oberflächen der Ziegelrohlinge gesprüht. Grundsätzlich lassen sich Engoben aber zum Beispiel auch mit einem Pinsel auf die Keramik auftragen. Ebenso ist es möglich, ein keramisches Produkt in eine Engobe zu tauchen. Unabhängig von der Art und Weise des Auftrags kommen die Ziegel jedoch im Anschluss in den Ofen, in dem sie bei hohen Temperaturen von mehr als 1000 °C gebrannt werden. Durch die Hitze entsteht eine untrennbare Verbindung zwischen Ziegel und Engobe. Damit ist der Ziegel engobiert.

Matt oder glänzend und in zahlreichen Farben – Engoben in ihren verschiedenen Ausführungen

Engoben für Dachziegeln können matt oder glänzend sein. In glänzenden Ausführungen sehen sie wie Glasuren aus, besitzen aber trotzdem keine geschlossene Oberfläche. Mit einer solchen Engobe, die auch als Glanz- oder Edelengobe bezeichnet wird, bleibt ein Ziegel daher weiterhin diffusionsoffen und lässt Wasserdampf nach außen entweichen. Engoben sind außerdem in zahlreichen Farben verfügbar. Für Ziegeln werden jedoch meist matte oder leicht glänzende Engoben in Schwarz, Grau, Anthrazit, Braun und verschiedenen Rottönen genutzt. Dementsprechend sind auch Kaltengoben in diesen Farbtönen erhältlich.

Mit Kaltengoben Schnittstellen farblich wieder anpassen

Wenn Sie einen engobierten Ziegel zerschneiden, wird an der Schnittstelle die Farbe des Tons wieder sichtbar. Dies würde vor allem bei dunklen Dachziegeln die Optik des Dachs extrem beeinträchtigen. Um den Farbunterschied wieder auszugleichen, wurden deshalb die Kaltengoben entwickelt. Ihr Name verrät schon, dass sie nicht gebrannt werden müssen. Stattdessen werden sie ähnlich wie eine Farbe auf die Schnittstellen aufgetragen und an der Luft getrocknet. Kaltengoben bilden wie Engoben eine diffusionsoffene Oberfläche und sind beständig gegen alle Witterungseinflüsse. Sie eignen sich zum Teil auch für die Renovierung von Dachflächen. Selbst Beschädigungen an Ziegeln lassen sich mit diesen Mitteln überdecken, damit sie aus der Ferne nicht mehr sichtbar sind. Darüber hinaus eignen sich manche Kaltengoben auch zum Streichen anderer Materialien wie Aluminium, Zink, Holz, Putz, Faserzementplatten oder Hart-PVC. Bei diesen Werkstoffen ist es jedoch sinnvoll, das Mittel zunächst an einer kleinen Stelle auszuprobieren, um die Haftung zu überprüfen. Sollte es erforderlich sein, können Sie die Kaltengoben einiger Hersteller mit etwas Wasser verdünnen.

Tipps und Hinweise für die Verwendung von Kaltengoben

Beim Auftragen einer Kaltengobe richten Sie sich am besten nach den Anweisungen des Herstellers. In den meisten Fällen können Sie das Mittel jedoch wahlweise auf die Schnittstellen pinseln, rollen oder spritzen. Wichtig ist ein sauberer und fettfreier Untergrund. Sofern Sie eine Kaltengobe für die Renovierung eines Dachs verwenden, müssen Sie auch alle Verwitterungen wie Algen, Flechten, Moose und andere Verunreinigungen entfernen.

Bei Regen oder zu erwartendem Niederschlag sollten Sie eine Kaltengobe nicht auf Ihre Dachziegel aufbringen, denn sie benötigt einige Stunden, um komplett auszutrocknen. Ebenso ungünstig sind niedrige Außentemperaturen von weniger als 8 °C oder extreme Hitze mit einer Objekttemperatur von mehr als 40 °C. Denken Sie hierbei daran, dass ein Dach der Sonneneinstrahlung stark ausgesetzt ist und sich daher besonders schnell aufheizt. Idealerweise wählen Sie daher einen trockenen Tag im Frühling oder im Herbst. Dachziegeln, Kaltengoben und weiteres Zubehör, das Sie zum Eindecken Ihres Dachs benötigen, bestellen Sie am besten in unserem Online-Shop. Wir bringen Ihnen sämtliche Materialien nach Hause beziehungsweise zu Ihrem Betrieb.