Rollladenkasten

Rollladenkästen – für Neubauten oder den nachträglichen Einbau

Rollladenkästen, in denen die Rollpanzer beim Hochziehen verschwinden, finden Sie in unserem Onlineshop in vielen Ausführungen. Einige sind ideal für Neubauten, andere können Sie ohne großen Aufwand in älteren Gebäuden montieren, um den Komfort für die Nutzer des Hauses und die Sicherheit zu erhöhen. Rollladenkästen bieten häufig außerdem einen guten Schall- und Brandschutz.

Rollladenkasten
spinner
spinner
0
0
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Aufbau, Einbau oder Vorsatz – die Bauweisen von Rollladenkästen

Rollladenkästen lassen sich nach der Art und Weise der Montage kategorisieren. So gibt es Kästen für:

  • Aufbau- und Aufsatzrollläden
  • Einbaurollläden
  • Vorsatz- und Vorbaurollläden

Aufbau- oder Aufsatzrollläden werden mit einem Fenster verbunden und gemeinsam mit diesem eingebaut. Die Rohbauöffnung verringert sich daher um die Größe des Kastens. Bei dieser Variante kann der Rollladenkasten in die Fassade integriert werden, sodass er nach Fertigstellung der Arbeit nicht mehr sichtbar ist. Er lässt sich zum Beispiel durch eine Putzschicht oder Klinker überdecken. Ebenso ist es aber auch möglich, ihn als gestalterisches Element zu nutzen, um die Fassade interessant zu gestalten. Weil Aufbaurollläden zusammen mit den Fenstern montiert werden, sind sie für den nachträglichen Einbau nur bedingt geeignet. Sofern die baulichen Gegebenheiten es zulassen, können Sie das Mauerwerk oberhalb der Fenster jedoch ausstemmen, um Platz für die Kästen zu schaffen. Der optimale Zeitpunkt für diese Arbeit ist bei einem ohnehin geplanten Austausch der Fenster.

Einbaurollläden kommen am häufigsten bei Neubauten zum Einsatz. Sie werden in Kästen oder Aussparungen oberhalb der Rohbauöffnungen eingebaut. Bei ihnen sind die Kästen daher nicht sichtbar. Diese Art Rollläden können auch für mehrere, nebeneinanderliegende Fenster oder Türen genutzt werden.

Vorsatz- oder Vorbaurollläden sind eine gute Möglichkeit, Gebäude nachträglich mit Rollläden auszustatten, um sie einbruchsicherer zu machen und die Heizkosten zu senken. Ihre Kästen werden auf der Fassade oder – sofern vorhanden – in Laibungen oder anderen Wandaussparungen montiert. Sie bleiben auf der Fassade sichtbar, sind aber auch in Ausführungen erhältlich, die verputzt werden können. Die Schienen zur Führung des Rollpanzers werden am Mauerwerk oder an einem zusätzlichen Blendrahmen angebracht. Vorbaurollläden sind zwar ideal für den nachträglichen Einbau, kommen jedoch auch bei Neubauten zum Einsatz. Sie haben den großen Vorteil, dass keine Wärmebrücken entstehen.

Der Rollladenkasten – gut gedämmt senkt er die Heizkosten

Durch schlecht oder völlig ungedämmte Rollladenkästen strömt in den kalten Monaten die Wärme quasi ungehindert ins Freie. Solche Kästen finden sich noch immer in vielen Gebäuden, denn bis vor nicht allzu langer Zeit wurden als Abdeckung nur dünne Platten aus Holz oder Holzwerkstoffen genutzt. Wenn Sie Möglichkeiten suchen, Ihre Energiekosten zu senken, sollten Sie daher auch einen Blick auf Ihre alten Rollladenkästen werfen. Diese können Sie gegebenenfalls austauschen oder durch eine nachträgliche Dämmung für einen besseren Wärmeschutz sorgen. Geeignete Materialien wie Styropor, mit denen Sie den Kasten von innen auskleiden, bekommen Sie in unserem Onlineshop. Beim Kauf neuer Rollladenkästen sollten Sie dagegen auf ihre wärmedämmenden Eigenschaften achten. Laut Energieeinsparverordnung muss der U-Wert eines Rollladenkastens unter 0,6 W/(m²·K) liegen.

Schallschutz – im Bereich der Fenster besonders wichtig

Auch im Hinblick auf den Schallschutz spielen Rollläden eine wichtige Rolle. Sie dämpfen Geräusche von draußen, sobald der Abstand von Rollpanzer zu Fenster 50 mm beträgt. Rollläden schützen zudem umso besser, je größer der Abstand zwischen Fensterscheibe und Rollpanzer ist. Liegt der Rollladen zu dicht am Fenster, kann dies die Geräuschkulisse in den Innenräumen dagegen sogar verstärken. Einen guten Schallschutz bieten außerdem Rollladenkästen, die DIN 4109 entsprechen. Deren schalldämmende Eigenschaften können Sie durch Maßnahmen wie das Anbringen von Aluminium-, Zink- oder Bleiblechen auf den Innenseiten, die Auskleidung mit Mineralfaserfilz oder eine gute Abdichtung des Deckels mit dauerelastischem Kitt nochmals verbessern.

Sicherheit bei Bränden – Rollladenkästen aus schwer entflammbaren Materialien

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Brandschutz, den ein Rollladen bietet. Fenster sind bei einem Feuer nicht selten der letzte Rettungsweg, der möglichst lang frei bleiben sollte. Bei Kemmler finden Sie deshalb Rollladenkästen, die verschiedenen Brandschutzklassen zugeordnet sind. Kästen der Klasse B1 bestehen nach DIN 4102-1 aus schwer entflammbaren Materialien, die von selbst erlöschen, sobald die Feuerquelle aus ihrer Nähe entfernt wird. Ähnliche Vorgaben sind in der europaweit geltenden Norm EN 13501-1 definiert. Sie ist jedoch nicht so umfangreich wie die deutsche Norm.

Rollladenkästen und Zubehör günstig online kaufen

In unserem Onlineshop bekommen Sie Rollladenkästen und sämtliches Zubehör, das Sie für Ihr Projekt benötigen, zu günstigen Konditionen. Nutzen Sie daher die Möglichkeit der bequemen Onlinebestellung und lassen Sie sich sämtliche Artikel liefern!