Entkopplung, Trittschall & Armierung

Für mehr Komfort und Stabilität

Ein Fliesenboden bietet viele Vorteile: Er ist sehr robust, unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und leicht zu reinigen. Allerdings bringt er auch einige Probleme mit sich. Beispielsweise sorgt die starre Verlegung oftmals für Spannungen im Bodenbelag, die schließlich Risse hervorrufen. Außerdem leiten die Fliesen den Schall sehr gut weiter, was zu einer erhöhten Lärmbelastung in unteren Stockwerken führen kann. Um die genannten Nachteile zu minimieren, können Sie bei Kemmler Produkte für die Entkopplung, den Trittschall und die Armierung erwerben. Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Vorteile, die Ihnen diese praktischen Hilfsmittel bieten!

Entkopplung, Trittschall & Armierung
spinner
spinner
0
0
0
0
Weitere Produkte anzeigen

Entkopplung: So vermeiden Sie Spannungen im Bodenbelag

Horizontale Bewegungen des Fußbodens treten in vielen Bauwerken auf. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Bei Neubauten kann es beispielsweise vorkommen, dass der Estrich beim Trocknen seine Form etwas verändert. Dieser Prozess kann sich über einen langen Zeitraum hinziehen, sodass die Verformungen oftmals erst nach dem Bezug des Gebäudes auftreten. Auch durch Temperaturschwankungen können sich Baustoffe ausdehnen oder verkleinern.

Da Fliesenbelag in seiner Form starr ist, kann es zu großen Problemen führen, wenn sich der Untergrund bewegt. Dieser Vorgang kann Risse verursachen oder die Fliesen vom Estrich ablösen. Teure Reparaturarbeiten sind dann die Folge. Daher ist es sinnvoll, diesen Problemen bereits beim Einbau vorzubeugen. Produkte für die Entkopplung helfen dabei, die Spannungen zu reduzieren.

Die Grundidee der Entkopplung ist, den Bodenbelag nicht fest mit dem Untergrund zu verbinden, sodass die entsprechenden Kräfte nicht übertragen werden. Dafür stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Beispielsweise können Sie robuste Platten auf dem Untergrund lose auflegen. Das sorgt für Bewegungsfreiheit und verhindert daher Spannungen im Belag. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, flexible Materialien zu verwenden. Dabei handelt es sich in der Regel um weiche Gummimatten oder Vliese aus Textilfasern. Diese werden auf dem Untergrund aufgeklebt. Das Material kann durch seine Flexibilität die Bewegungen des Untergrunds ausgleichen. Damit ist es sogar möglich, Fliesen auf einem alten Holzboden zu verlegen, ohne dass es durch thermisch bedingte Spannungen zu Schäden am Bodenbelag kommt.

Die Verwendung von Entkopplungsmatten bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich, denn sie reduzieren die Schallübertragung erheblich. Aus diesem Grund dienen sie auch zur Trittschalldämmung.

Trittschall durch geeignete Dämmstoffe reduzieren

Trittschall führt häufig zu Problemen in Mehrfamilienhäusern. Da gewöhnliche Betondecken den Schall sehr gut übertragen, nehmen die Bewohner der unteren Stockwerke viele Bewegungen der Nachbarn in den oberen Geschossen wahr. Allerdings gibt es Produkte, die die Schallübertragung reduzieren. Das sorgt nicht nur sinnvoll, um den Wohnkomfort zu erhöhen, es gibt auch baurechtliche Vorschriften, die unbedingt einzuhalten sind.

Wie im vorherigen Abschnitt beschrieben, haben Entkopplungsmatten in der Regel eine trittschalldämmende Wirkung. Allerdings ist dieser Effekt nicht immer ausreichend. Außerdem kann es vorkommen, dass keine Entkopplung erforderlich ist. In diesen Fällen können Sie auch Produkte verwenden, die lediglich der Schalldämmung dienen. Hier kommen in der Regel feste Platten aus aufgeschäumten Kunststoffen oder aus Faserverbundstoffen zum Einsatz. Diese besitzen ausgezeichnete schalldämmende Eigenschaften und verhindern daher zuverlässig, dass sich der Schall bis in die unteren Stockwerke ausbreitet.

Wenn Sie Platten zur Schalldämmung verwenden, profitieren Sie noch von einem weiteren Nebeneffekt. Diese Produkte zeichnen sich in der Regel durch eine sehr niedrige Wärmeleitfähigkeit aus. Aus diesem Grund tragen sie zur Wärmedämmung bei und vermindern dadurch die Energiekosten.

Eine Armierung für mehr Festigkeit

Wenn der Untergrund des Fliesenbodens besonderen Belastungen ausgesetzt ist, dann ist es empfehlenswert, eine Armierung zu verwenden. Dabei handelt es sich um feine Gitter oder Netze, die beispielsweise aus Kunststoff, Glasfaser-Gewebe oder aus Draht bestehen. Sie werden direkt in den Estrich eingelassen und sorgen dabei für eine besonders hohe Stabilität. Estriche bestehen in den meisten Fällen aus Zement. Dieser Werkstoff ist zwar gegenüber Druckkräften ausgesprochen widerstandsfähig, nicht aber gegenüber Zugkräften. Daher ist es sinnvoll, ein Armierungsgewebe zu verwenden. So hält der Estrich den Belastungen besser stand.

Vor der Armierung müssen Sie zunächst eine Estrichschicht auftragen. Während das Material noch feucht ist, drücken Sie das Armierungsgewebe in den Untergrund und bedecken anschließend alles mit der nächsten Estrichschicht. Sie können die Armierung übrigens nicht nur in den Estrich einsetzen, sondern auch in Dichtschlämme, die zur Abdichtung des Untergrunds dienen.

Produkte für Entkopplung, Trittschall und Armierung bei Kemmler kaufen

Kemmler bietet Ihnen zahlreiche hochwertige Produkte für die Entkopplung, die Trittschalldämmung und die Armierung an. Damit stabilisieren Sie den Untergrund der Fliesenbeläge und verhindern Beschädigungen durch Spannungsenergie. Bestellen Sie Artikel für die Entkopplung, den Trittschall und die Armierung bei Kemmler!